Vergewaltigungs-Serie: Asylwerber schändete sogar Behinderte!

Was geht nur in so einem Menschen vor? In der deutschen Stadt Tübingen (Baden-Württemberg) steht gerade ein mutmaßlich 21-jähriger afrikanischer Asylwerber vor Gericht.

Er soll zwischen 2015 und 2017 zwei Frauen brutal vergewaltigt haben. Eines der beiden Opfer: Eine 34-jährige, behinderte Frau. In zwei weiteren Fällen soll es angeblich nur zur versuchten Vergewaltigung gekommen sein.

Seit dem Mai 2015 hatte eine Vergewaltigungs-Serie die im Bundesland Baden-Württemberg liegende Universitätsstadt erschüttert. Viele Tübinger Bürger fragten sich, ob ihre Heimatstadt überhaupt noch sicher ist! Jetzt findet der Prozesses vor der Großen Jugendkammer des dortigen Landgerichts statt.

Niedrigere Strafen möglich

Für die Opfer dürfte dies erneut furchtbare Erinnerungen wecken. Eine Speichelprobe belastet den Asylwerber inzwischen als Serientäter. Der Gambier lebt seit 2014 in Deutschland, ist offiziell 21 Jahre alt. Obwohl Experten dieses Alter bezweifeln, ist es laut der Staatsanwaltschaft möglich, dass er juristisch als Heranwachsender betrachtet werden muss. Zum Zeitpunkt von drei Taten war er unter Umständen minderjährig – damit würde das Strafmaß für ihn hier geringer ausfallen.

Quelle: https://www.wochenblick.at/vergewaltigungs-serie-asylwerber-schaendete-sogar-behinderte/

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen