Zwei Männer versuchen einen Zugbegleiter einzuschüchtern

Weil zwei junge Männer (18, 22) am Freitagabend (19. Januar) um 23.30 Uhr im Regionalexpress 6 von Köln nach Düsseldorf keine Fahrkarte vorweisen konnten, wurden ihre Personalien aufgenommen, woraufhin sie dem Zugbegleiter versuchten mit Gewalt zu begegnen.

Zwei Reisende aus Algerien (22) und Ägypten (18) versuchten sich zuerst der Fahrkartenkontrolle des Zugbegleiters (54) des RE6 zu entziehen. Er stellte die zwei Männer und verlangte ihre Ausweise. Als der Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG begann die Personaldaten zu erfassen, damit er die Fahrpreisnacherhebung ausstellen kann, versuchten die Männer ihm die Ausweise mit Gewalt wieder zu entreißen.

Da sie immer aggressiver wurden, begab sich der Zugbegleiter in ein anderes Abteil, verriegelte dieses und rief die Bundespolizei.

Die eingesetzten Bundespolizisten trafen auf dem Bahnsteig 7 des Düsseldorfer Hauptbahnhofs ein und sahen, wie die zwei Männer gegen die Scheibe zum Abteil schlugen, in welchem sich der Zugbegleiter befand. Ferner beleidigten sie den 54-Jährigen mit den Worten:

“Ich ficke deine Mutter, Du Hurensohn!”

Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Ein Strafverfahren aufgrund der Räuberischen Erpressung sowie der Beleidigung wurde gegen die jungen Männer eingeleitet.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/3846534

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen