Mann (26) wird homophob beleidigt, geschlagen und beklaut

In der Nacht auf Donnerstag wurde ein 26-Jähriger in Gesundbrunnen von fünf Männern beleidigt und angegriffen. Der Staatsschutz ermittelt.

Eine Gruppe junge Männer soll in Gesundbrunnen einen 26-Jährigen zunächst homophob beleidigt, dann verprügelt und bestohlen haben. Der Vorfall habe sich in der Nacht auf Donnerstag auf der Prinzenallee an der Ecke zur Bellermannstraße ereignet, wie die Polizei mitteilte.

Erst beschimpft, dann geschlagen

Fünf Unbekannte hätten den 26-Jährigen demnach zuerst beschimpft. Dann habe ihn einer der Männer zu Boden geschlagen, wie das Opfer der Polizei gegenüber erklärte. Die Täter stahlen ihm daraufhin Zigaretten und Bargeld.

Staatsschutz ermittelt

Als der 26-Jährige aufstehen wollte, kam einer der Täter zurück und schlug ihn erneut. Das Opfer wurde nach Angaben eines Polizeisprechers leicht verletzt. Die mutmaßlichen Täter konnten flüchten. Der Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

Quelle: https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/mann-26-wird-homophob-beleidigt-geschlagen-und-beklaut

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen