Frau angegriffen

Wegen eines Vorfalls, der sich bereits am Freitag, 5. Januar 2018, gegen 23 Uhr, in der Mössinger Straße ereignet hat, aber erst nachträglich angezeigt worden ist, sucht das Kriminalkommissariat Tübingen dringend Zeugen.

Eine 41-jährige Frau war an besagtem Tag zu Fuß von Mössingen nach Ofterdingen unterwegs. In Ofterdingen ging sie an einem Schnellrestaurant vorbei und von dort aus weiter in Richtung Kriegsstraße/Ortsmitte Ofterdingen. Kurz nach Passieren der Zufahrt zum Sportgelände wurde sie ihren Angaben zufolge unvermittelt von einem Unbekannten von hinten angegriffen und über die Straße auf einen Schotterparkplatz gezerrt. Hinter den dortigen Glascontainern soll er sie zu Boden gebracht und vergewaltigt haben. Als in der Nähe jugendliche Stimmen zu hören waren, ließ der Verdächtige offenbar von der Frau ab. Bevor er flüchtete, soll er noch Geld aus der Geldbörse des Opfers an sich genommen haben.

Der Verdächtige soll

  • etwa 180 cm groß
  • leicht korpulent gewesen sein.
  • Er war komplett dunkel gekleidet und trug einen schwarzen Mantel.
  • Außerdem hatte er eine Kapuze über den Kopf gezogen.
  • Er sprach deutsch mit unbekanntem, ausländischem Akzent.

Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen dringend, sich unter Tel. 07071/972-8660 zu melden und fragt:

– Wer hat am späten Abend des 5. Januar 2018 Wahrnehmungen gemacht, die mit dem geschilderten Sachverhalt in Zusammenhang stehen könnten?

– Das Opfer hörte während der Tat Stimmen, evtl. von Jugendlichen. Wer hat sich zur Tatzeit eventuell in der Nähe aufgehalten?

– Wer hat eventuell jemanden beobachtet, der der Frau in Ofterdingen vor der Tat gefolgt ist?

– Wer kann sonstige Hinweise zur Tat oder zu dem unbekannten Verdächtigen geben?

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3837690

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.