Mit der Faust ins Gesicht geschlagen

Eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau auf dem Freiburger Bahnhofsvorplatz wurde der Bundespolizei am Samstagabend gegen 19 Uhr gemeldet.

Ermittlungen zufolge hatte ein 35-jähriger Serbe einer 51-jährigen Frau offenbar mehrfach mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Die Frau hatte den 35-Jährigen zuvor betrunken und auf dem Boden liegend in der Haupthalle des Bahnhofs angetroffen und ihn auf sein Verhalten angesprochen.

Davon unbeeindruckt machte der Mann sich wohl am Fahrrad der 51-jährigen Deutschen zu schaffen, woraufhin diese ihm offenbar leicht gegen die Hand trat. Der 35-Jährige verfolgte die Frau bis zum Vorplatz und schlug sie mehrmals ins Gesicht.

Die 51-Jährige flüchtete in die nahegelegene Damentoilette eines Schnellrestaurants. Sie erlitt eine Rötung im Gesicht sowie eine Verletzung an der Augenbraue und wurde zur medizinischen Abklärung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der mit knapp 2,2 Promille alkoholisierte Serbe wurde vorläufig festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116094/3833503

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.