Erneut Exhibitionist in Uni-Gebäude

Am Dienstagvormittag, gegen 10.40 Uhr, ist ein noch unbekannter Exhibitionist im Institut für Geowissenschaften in der Hölderlinstraße in Erscheinung getreten.

Der Mann stand dabei vor der Glastür zu einem Lern- beziehungsweise Computerraum und onanierte, während er eine in dem Raum befindliche 23-jährige Frau fixierte.

Als die Studentin den Unbekannten bemerkte, ergriff er die Flucht. Erst nach einigen Minuten meldete die junge Frau den Vorfall der Polizei, die sofort eine Großfahndung nach dem Täter einleitete. Die Fahndung verlief jedoch ohne Erfolg.

Wie bereits bei zurückliegenden, ähnlich gelagerten Fällen wird der Täter als

  • dunkelhäutig
  • von normaler Statur beschrieben.
  • Das Alter des Mannes wird auf Ende 20 bis Mitte 30 geschätzt.
  • Er ist zirka 175 – 180 Zentimeter groß
  • trug zur Tatzeit einen kurzen Vollbart,
  • etwas länger wie ein Drei-Tage-Bart.
  • Der Täter war unauffällig gekleidet, trug aber ein auffälliges grau/schwarzes Base-Cap, dessen Schild an der Unterseite gelb war.

Das Kriminalkommissariat Tübingen, das die Ermittlungen aufgenommen hat, bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Telefon-Nummer 07071/972-8660 zu melden.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110976/3835146

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen