Handtaschenräuber schlugen erneut zu

Am 25. Dezember kam es erneut zu zwei Diebstählen von Handtaschen.

In beiden Fällen sucht die Polizei nach Zeugen.

Im Essener Stadtkern befand sich gegen 21 Uhr eine 29-Jährige in der Straßenbahn 109 in Richtung Steele S-Bahnhof. An der Haltestelle Hollestraße entrissen zwei unbekannte Männer ihre Handtasche und flüchteten aus der Straßenbahn.

Die Männer sind beide

  • ca. 25 Jahre alt
  • vermutlich arabischer Herkunft.
  • Einer trug zur Tatzeit eine schwarze Hose und einen schwarzen Pullover.
  • Der andere trug einen roten Kapuzenpullover und eine Jeanshose.

In Steele lief um 13:30 Uhr eine 84-jährige Essenerin über den Laurentiusweg. Zwischen dem Hiltrops Kamp und der Hertigerstraße näherte sich plötzlich ein Fremder und entriss ihr von hinten die Handtasche, die sie über der Schulter trug. Anschließend flüchtete er in Richtung der Straße “Am Stadtgarten.”

Der Räuber wird als ein

  • jüngerer Mann beschrieben,
  • der zur Tatzeit eine weiße Wollmütze trug.

Beide Frauen sind nicht verletzt worden und kamen mit dem Schrecken davon. Etwaige Zeugen, die Hinweise zu einem der Fälle geben können, melden sich bitte bei dem Raubkommissariat 31 unter der Telefonnummer 0201/829-0.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11562/3825244

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.