Raub in Innsbruck mit zwei Festnahmen

Am 24.12.2017 um 02.20 Uhr kam es in Innsbruck bei den Viaduktbögen vor einem Lokal zu einer schweren Körperverletzung.

Ein 35-jähriger Innsbrucker wurde dabei von zwei 18-jährigen somalischen Männern körperlich attackiert.

Der 35-Jährige erlitt durch den Angriff eine Fraktur des Unterschenkels und eine schwere Kopfverletzung. Der Verletzte wurde in der Folge von der Rettung in die Universitätsklinik Innsbruck eingeliefert.

Der Verletzungsgrad ist schwer.

Das Opfer konnte bislang nicht einvernommen werden. Die beiden Verdächtigen konnte im Rahmen einer Fahndung von Beamten der PI Hauptbahnhof festgenommen werden. Aufgrund der derzeitigen Kenntnisnahme muss von einem Raubgeschehen ausgegangen werden.

Durch die Staatsanwaltschaft Innsbruck ist eine Festnahmeanordnung ergangen. Dem geschilderten Vorfall ist am gleichen Ort ca. eine Stunde früher eine weitere Körperverletzung vorausgegangen.

Es dürfte sich um die gleiche Täterschaft gehandelt haben. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen werden vom SPK Innsbruck geführt.

Bearbeitende Dienststelle: SPK Innsbruck
TelNr.: 059 133 75 3101

Quelle: http://www.polizei.gv.at/tirol/presse/aussendungen/presse.aspx?prid=41495835736C552F4B506B3D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.