Tätlichkeiten am Weihnachtsmarkt

Zuerst versuchte ein 25-jähriger Mann Samstagnacht im Bereich des Weihnachtsmarkts eine Frau unsittlich zu berühren und ging anschließend auf einen anderen Mann mit einer abgebrochenen Flasche los. Da gegen ihn ein Haftbefehl bestand, kam er in eine Justizvollzugsanstalt.

Nach bisherigem Ermittlungsstand versuchte ein 25-jähriger Syrer gegen 23.40 Uhr eine Frau ungebührlich zu berühren.

Deswegen schritt deren männlicher Begleiter helfend ein. Daraufhin wollte der 25-jährige Mann mit einer abgebrochenen Flasche auf seinen Kontrahenten losgehen.

Ein anwesender Security-Mitarbeiter hatte die Situation verfolgt und verhinderte den Angriff.

Er fixierte den aggressiven Mann bis zum Eintreffen der Polizei am Boden. Weil sich der alkoholisierte junge Mann weiterhin renitent verhielt, nahmen ihn die Beamten zunächst in Polizeigewahrsam.

Im Anschluss daran lieferten sie ihn wegen eines bestehenden Haftbefehls in anderer Sache in die Justizvollzugsanstalt ein. Unabhängig davon laufen gegen ihn Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Körperverletzung.

Die bedrängte Frau und den angegriffenen Mann konnten die Polizisten vor Ort nicht mehr antreffen. Sie werden gebeten, sich mit der Polizei in Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 in Verbindung zu setzen.

Zudem werden auch noch Zeugen des Vorfalles gesucht.

Quelle: https://www.polizei.bayern.de/oberfranken/news/presse/aktuell/index.html/272582

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.