Betrug und Missbrauch mit Schülermonatskarte durch ältere Männer

Am Freitagabend (16.12.17) wurde eine Gruppe junger Männer auf der Zugstrecke von Strasburg nach Neubrandenburg in einer Regionalbahn durch den Zugbegleiter kontrolliert.

Die drei Männer legten zur Überprüfung des Tickets eine Schüler-Monatskarte und eine Berechtigungskarte zur Benutzung von Schülerzeitkarten vor.

Der Zugbegleiter zweifelte jedoch an deren Echtheit und an der Minderjährigkeit der Männer.

Daraufhin rief er die Bundespolizei am Bahnhof Neubrandenburg hinzu.

Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten schnell fest, dass es sich bei den drei Männern um 23, 24 und 25-jährige syrische Staatsangehörige handelte.

Die Beamten stellten die Schüler-Monatskarten und deren Berechtigungskarte zur Benutzung sicher.

Die drei Syrer müssen sich nun wegen Betruges strafrechtlich verantworten und konnten die Dienststelle nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen verlassen.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70258/3818717

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.