“Antänzer” stehlen Smartphone

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde einem 36-Jährigen mit dem “Antanztrick” im Hauptbahnhof Oldenburg sein Smartphone gestohlen. Ein Tatverdächtiger verletzte einen Polizisten.

Nach bisherigen Ermittlungen der Bundespolizei ereignete sich der Diebstahl gegen 03:15 Uhr. Drei marokkanische Tatverdächtige im Alter von 19, 19 und 25 Jahren hatten mittels des sogenannten “Antanztricks”, einer besonderen Form des Trickdiebstahls, einem 36-jährigen Slowaken das Handy gestohlen.

Während zwei Verdächtige bei Eintreffen der Streife der Bundespolizei festgenommen werden konnten, konnte ein Verdächtiger zunächst in Richtung Innenstadt davonlaufen. Seine Flucht war aber nur von kurzer Dauer. Mit Unterstützung einer Funkstreifenbesatzung der Polizei Oldenburg wurde der 19-Jährige schnell in Bahnhofsnähe aufgegriffen. Bei dem Transport zur Dienststelle der Bundespolizei beleidigte der junge Marokkaner die Beamten der Landespolizei, bespuckte sie und verletzte einen Beamten durch seinen heftigen Widerstand im Gesicht. Auch während seines Aufenthalts bei der Bundespolizei legte der alkoholisierte 19-Jährige keine besseren Manieren an den Tag und blieb streitsüchtig. Neben beleidigenden Gesten beschimpfte er die Beamten u.a. als “Hurensöhne”.

Dem 36-Jährigen konnte noch in der Nacht sein Telefon zurückgegeben werden. Gegen die drei Tatverdächtigen wurden Ermittlungen wegen Diebstahl, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70276/3812500

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen