Handy bei Raub erbeutet

Zwei 18-jährige Männer aus Marsberg hielten sich am Freitag, 01.12.2017, gegen 22.40 Uhr an der Hüffertstraße in Warburg auf.

Dort wurden sie von einem unbekannten Täter aus einer Gruppe von fünf Männern angesprochen, die zuvor auf einer Bank am Busbahnhof auf dem Schützenplatz gesessen hatten.

Unvermittelt entriss der Täter einem der beiden Marsberger ein Handy im Wert von ca. 200 Euro. Im anschließenden Gerangel um das Handy kam es zu gegenseitigen Faustschlägen, wobei der 18-Jährige leicht verletzt wurde.

Er wurde nun von dem Täter derart bedroht, dass er mit seinem Begleiter vom Tatort flüchtete.

Die Männer der Gruppe um den Tatverdächtigen sollen alle

  • ca. 18 Jahre alt sein.
  • Sie waren dunkel bekleidet, wobei einer eine Jacke mit Fellbesatz an der Kapuze trug.
  • Sie flüchteten in unbekannte Richtung.
  • Der Tatverdächtige habe schlechtes Deutsch gesprochen.

Die Polizei in Warburg, 05641 – 78800, bittet um Hinweise zu diesem Raub.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/3804413

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.