Fahndungserfolge für die Bundespolizei – Festnahme eines Deutsch/Syrers

Am Samstagnachmittag (18.11..2017) gegen 14:00 Uhr wurde ein 34 -jähriger Deutsch/Syrer im Hauptbahnhof Saarbrücken angetroffen und kontrolliert.

Hierbei stellte sich heraus, dass die Person mit Haftbefehl, wegen räuberischer Erpressung, von der Staatsanwaltschaft Saarbrücken gesuchte wurde.

1260 Tage muss die Person nun hinter Gitter.

Beim Abtasten des Verhafteten stellten die Beamten eine Schusswaffe, Walther P 38, im Hosenbund fest.

In der Schusswaffe war ein Magazin mit 6 Schuss eingeführt.

Weitere drei Patronen wurden im Geldbeutel des Betroffenen gefunden.

Jetzt muss sich der 34-Jährige einem weiteren Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz stellen.

Um Klarheit zu schaffen, ob weitere Straftaten mit der Schusswaffe vorliegen wurde der Sachverhalt der PI St. Johann übergeben. Noch am gleichen Abend wurde der 34- Jährige in die Justizvollzugsanstalt Saarbrücken eingeliefert.

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70140/3793113

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.