15-Jähriger wegen Tod der Adoptivmutter vor Gericht

Der gewaltsame Tod einer Frau in Bitterfeld-Wolfen wird seit Donnerstag am Landgericht Dessau verhandelt. Angeklagt ist ein 15-Jähriger. Er soll seine Adoptivmutter so massiv geschlagen haben, dass die Frau an den Verletzungen starb.

Ausraster wegen eines Handyverbotes

Der Jugendliche stammt aus Pakistan, ist inzwischen aber deutscher Staatsbürger und war bei einer Familie in Bitterfeld-Wolfen untergebracht. Seine Adoptivmutter soll ihm im vergangenen November ein Handyverbot erteilt haben. Laut Anklage ist der Junge daraufhin ausgerastet und schlug der Frau mehrfach mit einem massiven Nageleisen auf den Kopf. Die 58-Jährige starb einen Tag später im Krankenhaus.

Die Verhandlung findet zum Schutz des Jugendlichen hinter verschlossenen Türen statt. Der Angeklagte war zum Tatzeitpunkt 14 Jahre alt. Wird der Junge wegen Totschlags verurteilt, droht ihm eine Jugendstrafe von bis zu zehn Jahren. Er ist derzeit in einer Spezialeinrichtung untergebracht.

Quelle: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/gewaltsamer-tod-der-adoptivmutter-jugendlicher-vor-gericht-100.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.