Drei Männer schlagen Passanten bis zur Gehirnerschütterung

Ein Mann ging am Abend zwischen 18 und 19 Uhr in der Bahnhofstraße in Lörrach zum Hebelpark, als er von drei Männern grundlos zusammengeschlagen wurde.

Zuvor soll er grundlos beleidigt und provoziert worden sein. Schließlich griff die Gruppe den überrumpelten Mann an. Zuerst wurde er gepackt, gegen eine Wand gedrückt und geohrfeigt. Als er sich zu wehren begann, erhielt einen Schlag ins Genick, worauf er kurzzeitig sein Bewusstsein verlor. Beim Geschädigten wurde eine leichte Gehirnerschütterung diagnostiziert.

Das Opfer beschreibt die Männer wie folgt:

Vom Aussehen her scheinen sie arabischer Herkunft und alle zwischen 18 und 25 Jahre alt

Der Erste soll

  • breit gebaut sein,
  • einen Vollbart und einen rasierten “Strich” im kurzen Haar haben.

Der Zweite war

  • schlank bis sportlich,
  • ca. 185 cm groß
  • hatte unter dem rechten Auge ein Muttermal.
  • Seine schwarzen Haare waren nach hinten gegelt.
  • Er trug eine Kette mit der palästinensischen Flagge.

Der Dritte, der von den anderen mit dem Vornamen

  • “Achmed” angeredet wurde,
  • hatte am Kiefer einen schwarzen Strichbart
  • Ohrringe in beiden Ohren
  • war mit einer Baseballmütze sowie schwarzen Lederjacke bekleidet.

Der Geschädigte hatte sich erst jetzt zu dem Vorfall, der am 24.10.2017 geschehen ist, gemeldet. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu den drei Tätern machen können. (07621 176-500)

Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/freiburg-loerrach-mann-schlag-gehirnerschuetterung-polizei-zeugen-angriff-mann-gruppe-371724#article

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.