Prügeleien und sexuelle Attacken an Halloween in Düsseldorf

Die Halloween-Nacht hat auch in Düsseldorf zu Randale geführt. Die Polizei berichtet von intensivem Einsatzaufkommen, besonders in der Altstadt.

Die Halloween-Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat die Polizei in Düsseldorf stark beschäftigt. Es kam zu Prügeleien, auch zu sexuellen Attacken auf Frauen. Vor allem Personen mit “arabischem und nordafrikanischen Erscheinungsbild” fielen negativ auf, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Brennpunkt war die Altstadt, berichtete die Polizei. “Bis in die Morgenstunden herrschte zum Teil eine aggressive Grundstimmung”. Zwischen 21 Uhr am Dienstag und 6 Uhr früh am Mittwoch zogen sich die Einsätze hin.

40 Strafanzeigen insgesamt

Gegen 21 Uhr habe die Bundespolizei der Düsseldorfer Polizei gemeldet, dass eine gut 50 Köpfe starke Personengruppe mutmaßlicher Nordafrikaner in einer S-Bahn aus Wuppertal mit dem Ziel Düsseldorf unterwegs sei.

Über die Videoüberwachung am Burgplatz habe die Polizei dann beobachtet, dass sich der Bereich an der Freitreppe am Schlossturm zunehmend gefüllt habe.

“In unmittelbarer Nähe kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen, in deren Verlauf auch ein Messer zum Einsatz kam”, heißt es im Polizeibericht. Im Laufe der Nacht sei die Polizei zu mehreren Schlägereien gerufen worden. Zudem wurden, Stand Donnerstag, vier Fälle angezeigt, in denen Frauen von Männer begrapscht worden seien, sagte eine Sprecherin.

“In allen Fällen konnten wir die mutmaßlichen Täter ergreifen und in Gewahrsam nehmen”. Auch hier hätten die Täter einen Migrationshintergrund. Orte der Taten seien die Bolker- und die Kurze Straße gewesen.

“Durch die durchgängige Präsenz der Fußstreifen konnten viele Streitigkeiten bereits im Vorfeld durch die Beamten beendet werden”, sagt die Polizei. Insgesamt seien in der Nacht durch die Polizei 40 Strafanzeigen gestellt worden, davon 16 wegen Körperverletzung.

Die Polizei hatte sich laut der Sprecherin auf Trubel eingestellt. Insgesamt seinen in der Nacht in der Altstadt etwa 50 Beamte aktiv gewesen.

Quelle: https://www.nrz.de/staedte/duesseldorf/halloween-randale-machte-polizei-in-duesseldorf-zu-schaffen-id212419915.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.