Frau (30) bei Urfahrmarkt in Linz brutal vergewaltigt

Er gab vor, ihr bei der Suche nach ihrem Handy zu helfen, doch dann verging er sich an ihr. In Linz wurde am Wochenende eine Frau brutal vergewaltigt.

Sonntagfrüh, gegen 3 Uhr früh, nützte ein bislang unbekannter Täter augenscheinlich die Situation aus, dass eine 30-jährige Linzerin verzweifelt ihr verlorenes Handy am Urfahrmarktgelände bzw. Wildbergstraße suchte.

Er sprach sie im Bereich der Wildbergstraße an und täuschte vor, dass er oder seine Freunde ihr Handy besitzen würden und lockte sie unter diesem Vorwand mit zum Skaterpark auf der Donaulände.

Beim dortigen Holzpavillon stieß er das Opfer brutalst zu Boden und vergewaltigte es. Nach 15 qualvollen Minuten gelang der 30-Jährige schließlich die Flucht in Richtung Linke Brücken Straße, wo sie von zwei Frauen aufgegriffen wurde, die sofort die Polizei verständigten.

Das Opfer erlitt leichte Verletzungen. Täterbeschreibung laut Polizei:

  • Männlich,
  • Ausländer, dunkler Teint – ev. Nordafrikaner,
  • max. 168 cm groß,
  • ca. 20-27 Jahre alt,
  • schmächtige Statur,
  • schwarze ca. 10 cm lange Haare gleichmäßig geschnitten.

Hinweise zum Täter bitte an den Dauerdienst des Stadtpolizeikommandos Linz unter der 059133 – 45 3333.

Quelle: http://www.heute.at/oesterreich/oberoesterreich/story/Frau–30–nach-Besuch-des-Urfahrmarkts-vergewaltigt-55719585

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.