Po­li­zei sucht Zeu­gen nach se­xu­el­ler Be­läs­ti­gung

Frei­tag, den 27.10.2017, ge­gen 02:00 Uhr, war eine 20-jäh­ri­ge Gel­sen­kir­che­ne­rin zu Fuß auf ih­rem Heim­weg im Orts­teil Has­sel un­ter­wegs.

Auf der Pol­su­mer Stra­ße, in Höhe der Haus­num­mer 79, kam ihr ein un­be­kann­ter Mann ent­ge­gen, der au­gen­schein­lich al­ko­ho­li­siert war.

Ein Stück weit folg­te der Mann ihr, be­vor er sie schließ­lich an­sprach und zu se­xu­el­len Hand­lun­gen auf­for­der­te. Sie lehn­te dies so­fort ve­he­ment ab, wor­auf der Mann sich teil­wei­se ent­blöß­te und sie gleich­zei­tig an­fass­te.

Als die 20-Jäh­ri­ge sich da­ge­gen wehr­te schlug und trat sie der Un­be­kann­te.

Die Gel­sen­kir­che­ne­rin rief laut um Hil­fe, was den Tä­ter dazu ver­an­lass­te sich flucht­ar­tig in Rich­tung Buer-Mit­te zu ent­fer­nen.

Der An­grei­fer war

  • ca. 20 Jah­re alt,
  • ca. 165 cm groß,
  • hat­te eine kräf­ti­ge, mus­ku­lö­se Sta­tur
  • ein süd­län­di­sches Er­schei­nungs­bild.
  • Sein dunk­les, lan­ges Haupt­haar war nach hin­ten ge­gelt und an den Sei­ten kurz ge­schnit­ten.
  • Er war be­klei­det mit ei­ner dunk­len Ja­cke, ver­mut­lich aus Le­der und ei­ner dunk­len Jeans.
  • Be­son­ders auf­fäl­lig war sein beige-brau­ner Gür­tel.

Laut der­zei­ti­gem Er­mitt­lungs­stand könn­te er aus dem Orts­teil Has­sel stam­men. Die Po­li­zei sucht nun nach Zeu­gen, die An­ga­ben zum Tat­ge­sche­hen und/​oder dem Tä­ter und des­sen Auf­ent­halts­ort ma­chen kön­nen. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te un­ter 0209/​365-7112 (Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at 11) oder – 8240 (Kri­mi­nal­wa­che).

Quelle: https://ruhraktuell.com/gelsenkirchen/fahndung-pol-ge-polizei-sucht-zeugen-nach-sexueller-belaestigung-in-hassel/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.