30-Jähriger übergießt sich mit Benzin wegen Unzufriedenheit

Vermutlich aus Unzufriedenheit über bürokratische Hindernisse drohte ein 30-Jähriger am Donnerstag damit, sich in Brand zu setzen.

Der Mann ist Asylbewerber tunesischer Herkunft und in einer Unterkunft in der Aldinger Straße wohnhaft.

Er beklagte sich kurz nach 10:30 Uhr im Rathaus der Stadt Kornwestheim, dass sein Türschloss defekt sei nicht repariert werde.

Da er dies an falscher Stelle vorbrachte, wurde er an das Ordnungsamt verwiesen und forderte dort eine umgehende Reparatur.

Dies konnte ihm nicht zugesichert werden, weswegen er in Rage geriet.

Die hinzugerufene Polizei stellte ihn schließlich vor dem Rathaus fest. Er hatte sich mit Benzin übergossen und hielt ein Feuerzeug in der Hand.

Der alkoholisierte Mann gab sein weiteres Vorhaben aber widerstandlos auf. Er wurde nicht verletzt. Am Vormittag war er in der gleichen Angelegenheit bereits mit einem städtischen Mitarbeiter in Streit geraten. Der Rettungsdienst brachte ihn schließlich in ein Krankenhaus. Ein Arzt wies ihn in eine psychiatrische Einrichtung ein.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110974/3772193

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.