Teenager schlagen Spaziergängerin nieder

Nach einem Zwischenfall im Stadtpark von Wiener Neustadt sucht die Polizei nach sechs Jugendlichen afrikanischer Herkunft. Sie sollen am Abend des 28. August eine Frau, die mit ihrem Hund spazieren war, “angeschnorrt”, geschlagen und umgestoßen haben. Die 40-Jährige wurde leicht verletzt und begab sich ins Spital. Sie zeigte das Geschehen zwei Tage später an.
Nach Angaben der Polizei Niederösterreich war die Frau der vermutlich aus Somalia stammenden Gruppe gegen 21.30 Uhr begegnet. Ein Bursch stellte sich ihr in den Weg und verlangte in gebrochenem Englisch/Deutsch nach einer Zigarette. Als ihm die 40-Jährige diesen Wunsch verweigerte und ihn aufforderte, zu verschwinden, schlug er ihr ins Gesicht. Daraufhin begann der Hund zu bellen. Als das Tier begann, nach den Jugendlichen zu schnappen, stieß einer die 40-Jährige um, ehe sie flüchteten.
Der Täter war etwa
  • 1,80m groß,
  • sehr dünn,
  • hatte der Beschreibung zufolge auffallend abstehende Ohren
  • einen sehr dunklen Teint.
Bisherige Erhebungen verliefen ohne Erfolg, so die Polizei. Sachdienliche Hinweise, die auf Wunsch auch vertraulich behandelt werden, sind an die Polizeiinspektion Burgplatz, Tel. 059133-3391, zu richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.