Haben Asylanten wirklich Behinderte vergewaltigt?

Im Institut Hartheim bei Alkoven soll eine 52-jährige Frau aus dem Bezirk Eferding mit geistiger Beeinträchtigung von mindestens zwei Asylwerbern vergewaltigt worden sein. Ihre Betreuerin zeigte die Tat an.

Mehrfach vergewaltigt

Laut Polizei wurde die Frau, die in Hartheim in einem Gebäude für geistig beeinträchtigte Menschen untergebracht ist, am Sonntagnachmittag von Asylwerbern zu geschlechtlichen Handlungen genötigt. Sie wurde nach der Anzeige durch ihre Betreuerin zur ambulanten Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Frau wurden Verletzungen festgestellt und DNA gesichert.

Asylwerber im Nebengebäude

Die Ermittlungen dauern noch an. Brisant: Laut „Krone“ soll es sich bei den mutmaßlichen Tätern um zwei bis drei Asylwerber handeln. In einem benachbarten Gebäude, das auch zum Komplex Hartheim gehört und mit der Betreuungseinrichtung verbunden ist, sind etwa 40 Asylwerber untergebracht.

Die ermittelnde Behörde bestätigte gegenüber der „Krone“, dass die Täter in der Asylunterkunft zu suchen seien.

Quelle: https://www.wochenblick.at/eferding-haben-asylanten-wirklich-behinderte-vergewaltigt/

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen