Verzweifelte Suche: „Meinem Freund wurde brutal ins Gesicht getreten“

Was für schlimme Verletzungen! Ein brutaler Übergriff auf einen Mann sorgt für Kopfschütteln in Leipzig.

In der Nacht zum Sonntag wurde der 34-jährige Freund von Juliane K. Opfer eines brutalen Angriffs. Ein Unbekannter hatte ihm mehrfach ins Gesicht getreten und war dann geflüchtet.

Die beiden waren nach Aussagen von Polizeisprecherin Maria Braunsdorf mit dem Vater des Opfers zu einem Konzert in Leipzig.

Um 2.45 Uhr saß das 34-jährige Opfer auf dem Bordstein in der Schillerstraße/Ecke Neumarkt und wartete auf seine Freundin, die Bargeld holte.

Er hörte Stimmen und hatte kurz danach einen Filmriss, so Braunsdorf.

„Als er wach wird, kümmerten sich bereits Ersthelfer um ihn.“ Er kommt mit starken Verletzungen ins Krankenhaus. Er erlitt eine Fraktur im Gesicht, die eine ärztliche Behandlung notwendig machte.

 

Die Freundin wendet sich nun in einem Facebook-Post in einem privaten Zeugenaufruf an Personen, die möglicherweise etwas von der Tat mitbekommen haben könnten. „Es waren mehrere Leute auf der Straße unterwegs“, schrieb K.

Ernstzunehmende Hinweise erbittet sie an die Email-Adresse [email protected]. Auch die Polizei nimmt selbstverständlich Hinweise entgegen.

Quelle: https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-verzweifelte-suche-meinem-freund-wurde-brutal-ins-gesicht-getreten-329027

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.