Zeugenaufruf nach Vergewaltigung

In der Nacht zum 16. August 2017 zeigte eine 56-jährige Frau beim Polizeirevier Dessau-Roßlau an, am späten Dienstagabend des 15. August 2017 zwischen 23Uhr und 0 Uhr in Dessau-Roßlau am Schloßplatz vergewaltigt worden zu sein.

Nach dem Stand der bisher geführten Ermittlungen hielt sich die Frau am Schloßplatz im Bereich einer ehemaligen Schule auf und sammelte Leergut. Dort sei sie aus einer Gruppe von vier männlichen Personen heraus von einem der unbekannten Täter angesprochen und ihr gesagt worden, man könne ihr zeigen, wo leere Flaschen zu finden wären.

Anschließend sollen sich alle Personen auf das ehemalige Schulgelände begeben haben. Dort sei die Frau von den Tätern vergewaltigt worden.

Nach dem Bekunden der Frau hätten die Täter

  • eine dunkle Hautfarbe gehabt.
  • Insoweit kann nicht ausgeschlossen werden, dass sie ausländischer Herkunft sein könnten.

Die Frau befindet sich derzeit in einem Krankenhaus in medizinischer Behandlung.

Staatsanwaltschaft und Polizei bitten Zeugen, die zur Tatzeit Beobachtungen machen konnten, welche im Zusammenhang mit der Tat stehen können, sich schnellstmöglich in der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost, Tel. 0340/6000-291 oder per E-Mail an [email protected].sachsen-anhalt.de zu melden.

Quelle: http://www.radiosaw.de/zeugenaufruf-nach-vergewaltigung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.