Sie haben ihr Opfer mit Drogen willenlos gemacht

Mit einem Geständnis der beiden Angeklagten hat in Nürnberg der Prozess gegen zwei junge Flüchtlinge begonnen.

 

►Vor dem Amtsgericht Nürnberg gaben die beiden 17 Jahre alten Afghanen zu, in ihrer Neumarkter Jugendwohngruppe eine junge Frau mit Drogen willenlos gemacht und sie anschließend vergewaltigt zu haben.

Milde Strafe?

Die Verteidiger der Angeklagten erhoffen sich von dem umfassenden Geständnis eine mildere Strafe für ihre Mandanten.

Es gab ein Gespräch zwischen den Prozessbeteiligten über eine Strafmilderung – der sogenannte Deal!

Sollte der Deal zustande kommen, wird dem Opfer eine für die Psyche belastende Aussage erspart.

Das Gericht ist an den ausgehandelten Strafvorschlag allerdings nicht gebunden.

Die beiden jungen Afghanen waren ohne Eltern nach Deutschland geflohen.

Quelle: http://www.bild.de/regional/muenchen/fluechtlinge/prozess-vergewaltigung-taeter-gestaendig-52865246.bild.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.