Täter gab mehr als 20 Schüsse ab

Nach der tödlichen Schießerei vor einer Konstanzer Disko hat die Polizei 24 Patronenhülsen von der Tatwaffe gefunden. Am Donnerstag findet die Trauerfeier für den getöteten Türsteher statt.

Mindestens 24 Schüsse muss der Täter abgegeben haben, möglicherweise sogar noch mehr. Davon geht die Polizei aus. Inzwischen sei ein Teil des Videomaterials der Diskothek ausgewertet: Demnach hatte der 34-jährige Täter nach dem Aussteigen aus dem Taxi bereits erste Schüsse im Freien abgegeben, danach die Disco durch den Haupteingang betreten und sich im Vorraum bei den Kassen und später im Foyer aufgehalten.

Ob er weitere Räume der Disko betreten hat, ist noch unklar. Dazu muss die Polizei eigenen Angaben zufolge noch weiteres Videomaterial sichten. Dass der getötete Türsteher von einem Projektil getroffen wurde, das die geschlossene Eingangstüre durchschlagen hat, wollte die Polizei nicht bestätigen. Dies hatte gestern der Geschäftsführer der Betreiberfirma der Diskothek berichtet.

Trauerfeier für Türsteher

Der erschossene Türsteher wird am Donnerstag in Konstanz beerdigt. Dies bestätigte die Stadt dem SWR. Die Obduktion der Leiche ist abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft hat den Leichnam freigegeben, sagte ein Sprecher der Polizei Konstanz.

Die Trauerfeier auf dem Hauptfriedhof beginnt am Donnerstag um 13:45 Uhr. Die Polizei rechnet mit vielen Trauergästen. Ein Freund des Getöteten rief über Facebook dazu auf, zur Beisetzung zu kommen. Der Freund aus der Schweiz ist ein Mitglied der Rockergruppe Hells Angels. Er arbeitete eine Zeitlang gemeinsam mit dem Opfer als Türsteher. Laut Medienberichten soll seinen Angaben zufolge keine Aktion mehrerer Rocker bei der Beisetzung geplant sein. Bei der Polizei heißt es, man habe die Beerdigung im Blick.

Zur Tat

In der Nacht von Samstag auf Sonntag war es in der Konstanzer Diskothek “Grey” zu einem Streit gekommen. Der Betriebsleiter wollte seinen Schwager nicht mehr in den Club lassen und wies das Sicherheitspersonal entsprechend an. Daraufhin fuhr der 34-Jährige mit einem Taxi weg und holte ein Sturmgewehr. Gegen 4:30 Uhr eröffnete er vor der Diskothek das Feuer. Die Schüsse verletzten einen Türsteher tödlich. Ein weitere Sicherheitsmitarbeiter sowie ein Gast wurden schwer verletzt.

Bereits drei Minuten nach dem ersten Notruf war die Polizei vor Ort. Eine Kugel traf einen Beamten. Ein Titan-Helm rettete ihm das Leben. Bei dem Schusswechsel wurde der Tatverdächtige lebensgefährlich verletzt. Er starb wenig später im Krankenhaus.

Quelle: https://www.swr.de/swraktuell/bw/friedrichshafen/schiesserei-diskothek-konstanz/-/id=1542/did=20019476/nid=1542/1nfzr0y/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.