Schlägerei und sexuelle Belästigungen

Am Langen See auf dem Böblinger Flugfeld ist am Samstag eine Gruppe junger Asylbewerber aufgefallen: Sie sollen sich geprügelt und junge Mädchen sexuell belästigt haben.

Eine zwölfköpfige Gruppe junger, alkoholisierter Asylbewerber hat am Samstagabend einen Polizeieinsatz auf dem Böblinger Flugfeld verursacht, während nebenan das Holi-Festival stattgefunden hat.

Die Beamten waren um 20.30 Uhr wegen einer Schlägerei zum Langen See gerufen worden.

Drei Mitglieder der Gruppe, 17, 18 und 20 Jahre alt, konnten als Beteiligte an dem gewalttätigen Streit ausgemacht werden. Der 17- und der 20-Jährige verhielten sich so aggressiv, dass sie von den Beamten mit Handschellen gefesselt wurden.

Während sich die Polizisten den Sachverhalt schildern ließen, meldeten sich mehrere junge Frauen bei ihnen und gaben an, von dem bereits aufgefallenen 18-Jährigen und einem weiteren, gleichaltrigen Mann aus der Gruppe im Bereich des Holzstegs und der Betontreppen unsittlich berührt und sexuell beleidigt worden zu sein.

Bei ihrer vorläufigen Festnahme leisteten die beiden 18-Jährigen Widerstand und wurden daher gefesselt zum Revier gebracht. Die übrigen jungen Männer erhielten einen Platzverweis.

Quelle: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.flugfeld-in-boeblingen-schlaegerei-und-sexuelle-belaestigungen-auf-junge-frauen.8d458dcd-5b5b-42c8-b7d1-13718ab69ef0.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.