Frau wird in Unterführung am Bahnhof Eutingen sexuell genötigt

Eine 20-jährige Frau wurde am Montagmorgen in der Nähe des Bahnhofs Eutingen von einem Unbekannten körperlich angegangen und sexuell genötigt.

Nach den bisherigen Ermittlungen des Kriminalkommissariats Pforzheim war die junge Frau in den Morgenstunden auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle.

Nachdem sie gegen 8.45 Uhr am Bahnhof Eutingen angekommen war, ging sie zu Fuß durch die Unterführung in südlicher Richtung, um anschließend die Rößlestaffel abwärts zu gehen.

Beim Verlassen der Unterführung trat ihr ein Mann entgegen, der sie kurz ansprach und dann direkt am Arm packte. Der Unbekannte drückte die Frau gegen ein Geländer und versuchte, ihr das Top herunter zu reißen. In der Folge wollte er ihr an die Brust und in den Schritt zu fassen, was dem Täter aber aufgrund der massiven Gegenwehr der Attackierten nicht gelang. Vermutlich aufgrund des Widerstands ließ der Angreifer plötzlich von der jungen Frau ab und floh durch die Unterführung in Richtung Norden. Das teilte die Polizei mit.

Die 20-Jährige beschrieb den Mann

  • als Mitte 30,
  • circa 1,80 Meter groß,
  • mit leicht gebräuntem Teint,
  • einem dunklen Bart
  • kurzen schwarzen Haaren.
  • Bekleidet war er mit Jeans und einem roten Oberteil.

Wer Hinweise zum Täter geben kann wird gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter (0721) 939-5555 in Verbindung zu setzen.

Quelle: https://www.pz-news.de/pforzheim_artikel,-Frau-wird-in-Unterfuehrung-am-Bahnhof-Eutingen-sexuell-genoetigt-_arid,1175090.html

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.