Räuberische Erpressung in Güstrow

Am 17.06.2017, gegen 15:00 Uhr, wurden in Güstrow am Bahnhof drei junge Güstrower Opfer einer Straftat.

Der 18-jährige syrische Tatverdächtige sprach die 13- und 14-jährigen Güstrower an und forderte das mitgeführte Bargeld.

Als ihm die Geschädigten kein Geld aushändigen wollten, schlug der Täter dem 14-jährigen Geschädigten einmal mit der Faust gegen den Kopf.

Daraufhin übergab dieser dem Täter aus Angst vor weiteren Schlägen sein Bargeld.

Der Täter entfernte sich daraufhin in Richtung Eisenbahnstraße.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung durch die Geschädigten und eines weiteren Zeugen konnte der Täter noch im Nahbereich festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3662278

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen