Mutmaßlicher Räuber festgenommen

Polizeibeamte haben am Montagnachmittag (12.06.2017) in der Schwabstraße einen 26 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, seit dem 30.05.2017 neun Raubüberfälle auf überwiegend lebensältere Frauen begangen zu haben.

Umfangreiche Ermittlungen der Ermittlungsgruppe „Zwerg“, unter anderem die Auswertung von Überwachungsvideos aus Stadtbahnen, führten zunächst zur Identifizierung eines Tatverdächtigen.

Zur Fahndung und Ermittlung waren bis zu 50 Beamte im Einsatz. Gegen 16.45 Uhr entdeckten Beamte den Tatverdächtigen in der Klett-Passage. Sie observierten den Mann während der Fahrt mit der Stadtbahn bis zur Schwabstraße, wo er offensichtlich nach einem neuen Opfer Ausschau hielt.

Daraufhin kontrollierten die Beamten den Mann gegen 17.00 Uhr. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden sie einen Schlüssel für ein Schließfach, in dem sie unter anderem Bekleidung, die der Tatverdächtige offenbar bei einigen der Taten getragen hatte, und Teile der Beute fanden.

Daraufhin nahmen die Beamten den Mann fest.

Die Ermittlungen dauern an, der Tatverdächtige räumt die Vorwürfe teilweise ein.

Der bulgarische Staatsangehörige, der sich nach ersten Erkenntnissen als Tourist in Deutschland aufhält, wird im Laufe des Dienstags (13.06.2017) mit Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110977/3658983

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.