Dreiste Überfälle auf Seniorinnen

In Stuttgart gibt es immer mehr Überfälle auf meist ältere Frauen. Allein in den vergangenen Wochen zählte die Polizei sieben Fälle, in denen die Opfer ziemlich rabiat beraubt wurden.

Eines der letzten Opfer war 91 Jahre alt. Am Dienstag wurde der alten Frau in einer Straße im Stuttgarter Osten von einem Unbekannten trotz Gegenwehr die Handtasche entrissen. Sie war gerade auf dem Nachhauseweg vom Einkaufen. Kurz bevor sie den Hauseingang erreichte, packte sie ein Unbekannter am Genick, schlug ihr Gesicht gegen die Hauswand und riss sie zu Boden. Die Frau wurde leicht verletzt und von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

Ein oder zwei Täter

Diese und sieben ähnliche Fälle untersucht eine Ermittlungsgruppe der Stuttgarter Polizei. Sie geht von einem oder zwei Tätern aus, die ähnlich beschrieben wurden, sagte Polizeisprecher Martin Schautz dem SWR:

  • „Etwa 1,70 Meter groß,
  • meist dunkel gekleidet,
  • dunkle Haare
  • ein rundes Gesicht.“
  • Wie die Polizei am Freitag präzisierte, sprachen die meisten Opfer von „südländischem Aussehen“.

Ähnlicher Tatablauf

Auch die Vorgehensweise sei ähnlich. Die Opfer sind zum Teil hochbetagte Seniorinnen, die mit dem Rollator unterwegs waren. In vier von insgesamt sieben Fällen seien die Frauen vom Täter vermutlich bis zu ihrem Haus verfolgt worden und kurz vor der Haustür niedergestoßen und beraubt worden. „Und meist war unnötige Gewalt dabei“, so Schautz. In drei anderen Fällen machte sich der unbekannte Täter die Stuttgarter Stäffele zunutze und stieß die Frauen die Treppen runter.

Tatschwerpunkt Stuttgarter Osten

Auffallend sei auch, dass die Überfälle vor allem im Stuttgarter Osten geschahen. Dort fährt die Polizei jetzt verstärkt Streife.

Bei den Überfällen wurden mehrere hundert Euro erbeutet. Die Krimininalpolizei sucht nach Zeugen.

Quelle: http://www.swr.de/swraktuell/bw/stuttgart/immer-mehr-gewalttaetige-ueberfaelle-auf-seniorinnen-in-stuttgart/-/id=1592/did=19683738/nid=1592/1f38idy/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.