Übergriff auf 51-Jährigen – Kripo sucht Zeugen

Am späten Donnerstagabend, 18. Mai 2017, wurde ein Mann von vier Personen massiv bedrängt. Ihm gelang es jedoch sich zu befreien und den Tätern zu entkommen. Die Tatverdächtigen flüchteten, konnten jedoch ermittelt werden. Die Kriminalpolizei sucht jetzt nach Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Fall machen können.

Am späten Abend des 18. Mai kam es in der Thumseestraße, Nähe der Luitpoldbrücke, zu einem sexuellen Übergriff auf einen 51-jährigen Mann.
Er war gegen 22:30 Uhr zu Fuß unterwegs, als er von vier dunkelhäutigen Männern in ein Gebüsch gezogen und erheblich körperlich bedrängt wurde. Er konnte sich jedoch noch rechtzeitig befreien und sich vor den Tätern in Sicherheit bringen.
Die vier tatverdächtigen Männer flüchteten daraufhin, konnten jedoch kurz darauf in einer Gemeinschaftsunterkunft vorläufig festgenommen werden.

Der 51-Jährige wurde durch den Vorfall leicht verletzt, die Motivation des Angriffs ist derzeit noch nicht geklärt.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Traunstein übernahm die Ermittlungen zu dem Übergriff und bittet zur Klärung des Sachverhalts um Hinweise.

Derzeit wird davon ausgegangen, dass ein ca. 60 jähriger Mann, bekleidet mit weißem Hemd und schwarzer Lesebrille ein wichtiger Zeuge zu dem Vorfall sein könnte.
Er saß zum Tatzeitpunkt auf einer Bank und befasste sich mit seinem Smartphone.

Dieser mögliche Zeuge und alle weiteren Personen, die am Abend des 18. Mai 2017 in der Thumseestraße sachdienliche Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Traunstein unter der Telefonnummer 0861 9873-0 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.