Sexueller Übergriff auf 14-Jährige – Bislang keine Hinweise

Am Mittwoch soll eine 14-Jährige gegen ihren Willen von einem Unbekannten geküsst und betatscht worden zu sein. Die Polizei sucht weiterhin Zeugen, welche sachdienliche Angaben machen können.

Eine 14-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizei und gab dabei an, am Mittwoch, 3. Mai, gegen ihren Willen von einem Unbekannten geküsst und betatscht worden zu sein. Die Tat soll demnach gegen 15.30 Uhr im Traunsteiner Stadtteil Haslach, am Traundamm nahe der Seiboldsdorfer Mühle, stattgefunden haben.

Bereits am Donnerstag gelang es Beamten der Polizeiinspektion Traunstein, einen Mann zu ermitteln, bei dem es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um den Gesuchten handelt. Jedoch weichen die Aussagen der beiden Beteiligten ganz erheblich voneinander ab.

Da sich bislang noch keine Zeugen bei der Polizei gemeldet haben, konnte man die Aussagen, welche sich in einigen Punkten unterscheiden, noch nicht in Einklang bringen, wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Traunstein auf Nachfrage von chiemgau24.de mitteilte. Die Ermittlungen zum möglichen Sexualdelikt laufen jedoch auf Hochtouren.

Hinweise an die Polizei

Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, welche in dieser Sache Hinweise geben können:

  • Wer konnte am Mittwochnachmittag in der Zeit zwischen 15.30 und 16 Uhr am Traundamm (Nähe Seiboldsdorfer Mühle) ein junges Mädchen und einen Mann mit dunkler Hautfarbe beobachten und wie verhielten sich die beiden Personen?
  • Wer kann sonst Angaben in dem Fall machen?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer (0861)-98730.

Quelle: https://www.chiemgau24.de/chiemgau/traunstein/traunstein-ort29586/traunstein-sexueller-uebergriff-14-jaehrige-traundamm-bislang-keine-hinweise-8270920.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.