Zugbegleiter und Bundespolizisten am Chemnitzer Hauptbahnhof bedroht und angegriffen

Am 03.05.2017 um 17:20 Uhr erreichte das Bundespolizeirevier am Chemnitzer Hauptbahnhof die Information, dass zwei Mitarbeiter der Chemnitzer Verkehrs AG (CVAG) am Bahnsteig 2 verbal bedroht werden.

Die eintreffende Streife versuchte die Situation zu beruhigen, wurde aber ebenfalls sofort verbal und körperlich angegriffen. Die Beamten konnten den Angriff abwehren. Alle beteiligten Personen blieben unverletzt.

Bei der Fahrscheinkontrolle zweier Libyer, im Alter von 19 und 24 Jahren, wurden zwei Mitarbeiter der CVAG verbal angegriffen. Da sich die Situation nicht beruhigte, riefen diese eine Streife der Bundespolizei zur Hilfe.

Die Beamten kamen sofort vor Ort. Auf dem Weg hörten diese bereits die lautstarken Auseinandersetzungen. Sie versuchten die Situation vor Ort zu beruhigen. Der 19 jährige kam dieser Aufforderung auch nach.

Sein Begleiter wurde jedoch immer aggressiver. Neben verbalen Bedrohungen kam es nun auch zu körperlichen Angriffen gegen die Bundespolizisten. Sie fesselten den 24 Jährigen, um weitere Angriffe abzuwehren und verbrachten diesen zur Dienststelle.

Gegen den Angreifer wurde Strafanzeige wegen Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Versuch der Körperverletzung erstattet.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74164/3627352

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.