Eine vorläufige Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt

Beamte des Polizeikommissariats 37 haben heute Vormittag einen 60-jährigen Iraner vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, seiner Ehefrau schwere Kopfverletzungen zugefügt zu haben. Die Mordkommission (LKA 41) hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war es in der Wohnung des Ehepaares zu einem Streit gekommen, bei dem der Ehemann seiner Frau schwere Kopfverletzungen zufügte. Zeugen hatten die Polizei gerufen. Die alarmierten Polizeibeamten konnten den Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Die 49-jährige Geschädigte wurde in ein Krankenhaus transportiert und wird derzeit notoperiert. Die Beamten der Mordkommission werden den Tatverdächtigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einem Haftrichter vorführen.

Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zum Tatablauf, dauern an.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3625895

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.