Sexuelle Belästigung im Zug

Ein männlicher Unbekannter hat am Montagabend (24.04.2017) im Interregio-Express Richtung Schelklingen offenbar eine 23-jährige Reisende sexuell belästigt.

Die junge Frau stieg laut eigenen Angaben gegen 18:15 Uhr am Ulmer Hauptbahnhof in den Zug und setzte sich im vordersten Wagen neben den unbekannten Mann auf einen freien Sitzplatz. Auf Höhe Blaubeuren soll der Mann ihr an den Oberschenkel gegriffen und zugekniffen haben. Die 23-jährige deutsche Staatsangehörige vermutete zudem, dass sich der Unbekannte während dessen selbst befriedigte. Nach dem Vorfall verließ sie unmittelbar ihren Platz und stieg am Bahnhof Schelklingen aus dem Zug aus.

Der unbekannte Tatverdächtige soll

  • ca. 50 Jahre alt gewesen sein.
  • Er wird mit kurzen dunklen Haaren,
  • leicht grauen Koteletten,
  • dunklen Augen,
  • dunklem Teint,
  • kräftiger Statur,
  • kräftigen Händen
  • insgesamt einem ungepflegtem Erscheinungsbild beschrieben.
  • Zur Tatzeit soll er eine weinrote Jeans getragen und einen schwarzen Rucksack mit leuchtend pinkfarbenen Abnähern mit sich geführt haben.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der ermittelnden Bundespolizei unter der Telefonnummer +49711870350 zu melden.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/3620862

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.