14-Jährigen beraubt

Am Sonntagabend gegen 20:00 Uhr ging ein 14-jähriger Soester über die Kaiserstraße in Richtung Bahnhof, um von dort mit einem Zug zurück nach Soest zu fahren.

In Höhe der Unterführung kamen im drei Männer aus Richtung des Bahnhofes entgegen. Diese sprachen auf Deutsch miteinander. Ohne Vorwarnung packte einer der Männer den Jungen von hinten an den Schultern und hielt ihn fest, während ihn ein zweiter Mann abtastete und aus der Hosentasche die Geldbörse nahm. Aus dieser entwendete er die 20 Euro Banknote und warf die Geldbörse anschließend auf den Boden. Danach flüchteten die drei Männer in Richtung des Parkplatzes / Gartenstraße / Kurpark.

Der 14-Jährige informierte mit seinem Mobiltelefon seinen Vater, der wiederum der Polizei von dem Raub berichtete. Diese fahndeten im Nachbereich nach den Flüchtigen, jedoch ohne Erfolg.

Die drei Männer wurden von dem Geschädigten, der unverletzt blieb, wie folgt beschrieben:

Alle Drei waren

  • etwa 30 bis 35 Jahre alt,
  • zwei Männer waren 180 Zentimeter groß,
  • ein Mann etwas kleiner.
  • Zwei waren mit einer schwarzen,
  • einer von den Tätern mit einer braunen Jacke bekleidet.
  • Alle hatten eine normale Körperstatur
  • trugen Jeanshosen.
  • Zwei der Täter hatten eine Stoffmütze auf, einer eine Kapuze.

Die Kriminalpolizei in Soest sucht Zeugen, die Hinweise auf die drei Tatverdächtigen geben können. Telefon: 02921-91000.

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/3614006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.