Mann übergießt sich und Polizisten mit Benzin

Ein Mann pöbelt in einer Autovermietung im Kölner Hauptbahnhof. Die Polizei nimmt ihn mit. Vor der Wache rastet er aus, übergießt sich und die Beamten mit Benzin. Eine Polizistin rettet allen das Leben.

Dramatischer Einsatz an Heiligabend: Ein 45 Jahre alter Mann hat sich und Beamte der Bundespolizei am Kölner Hauptbahnhof mit Benzin übergossen.

Mitarbeiter einer Autovermietung hatten die Polizei gerufen, weil der Mann sie angepöbelt hatte. Aufgrund seines Verhaltens wurde er mit zur Wache genommen.

In seiner Hand führte er einen Kanister mit. Auf Nachfrage der Beamten, was dieser enthält, antwortete der Mann türkischer Abstammung: „Wasser“.

Kurz vor dem Betreten der Wache eskalierte die Situation. Der Mann sagt, dass er auf keinen Fall die Polizeiwache betreten würde. Es kam zu einem Gerangel, der Mann leistete „erheblichen Widerstand“, wie die Polizei mitteilte.

Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung

Dabei gelang es ihm offenbar, den Kanister zu öffnen. Entgegen der Aussage befand sich darin jedoch kein Wasser, sondern Benzin. Er übergoss sich und Beamte mit der Flüssigkeit und drohte damit, sie zu entzünden.

„Und wenn ich dabei draufgehe, ich nehm euch alle mit“, schrie er die Beamten an, nachdem er ein Feuerzeug herausgeholt hatte. Eine Beamtin hätte dem Mann das Feuerzeug daraufhin aus der Hand getreten. Es gelang den Beamten schließlich, den Mann zu überwältigen, wie es laut Mitteilung hieß.

Zwei Polizistinnen wurden bei dem Vorfall leicht verletzt, der Mann wurde in eine Klinik eingewiesen. Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen schwerer Brandstiftung sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Quelle: Welt

Foto: dpa

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen