Frauen im Bus belästigt

Die Taten ereigneten sich laut Polizei zwischen Wilhelmsplatz und Biegenstraße. Der Mann stand etwa in der Mitte des Busses, dort wo die Kinderwagen Platz finden.

Die erste belästigte Frau stieg mit ihrem Kinderwagen am Philippshaus aus.

Um ihr Platz zu machen, verließ der Mann ebenfalls kurzzeitig den Bus. Anschließend belästigte er eine weitere Frau. Angesprochen durch einen Zeugen, stieg der Gesuchte mit ihm am  Erwin-Piscator-Haus aus. Nach kurzem Zwiegespräch riss sich der Mann los und flüchtete.

Er ist laut Polizei 25 bis 30 Jahre alt, 1,60 bis 1,65 Meter groß, dünn und dunkelhäutig mit ganz kurzen schwarzen Haaren. Er trug dunkelblaue Joggingschuhe, eine dunkelgraue Jogginghose, ein weißes T-Shirt, einen grauen Pullover und eine dunkelblaue Winterjacke. Der gebrochen Deutsch sprechende Mann fiel durch seine kleinen und geröteten Augen und seine schwarze  längliche Umhängetasche auf.

  • Hinweise an die Kripo, Telefon 0 64 21 / 40 60.

Quelle: OP

Foto: Themenfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.