Tag: 19. August 2016

Schwimmbad-Betreiber sehen keine Häufung sexueller Übergriffe

Wie schön das sie sich alles schön reden aber wer glaubt das noch , viele Übergriffe werden doch nicht angezeigt. Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen sieht keine Häufung der derzeit diskutierten sexuellen Belästigungen in Schwimmbädern. „Es gibt keine Auffälligkeiten“, sagte Sprecher Joachim Heuser – weder insgesamt noch im Zusammenhang mit Flüchtlingen, was auch immer

Vergewaltigung im Hafturlaub Bochumer zu neun Jahren Haft verurteilt

Obwohl der Angeklagte zur Tatzeit bereits wegen Vergewaltigung inhaftiert war, vergewaltigte er während seines Hafturlaubs eine Jugendfreundin. Für diese Tat wurde er nun zu neun Jahren Haft verurteilt. Doch steht noch nicht fest, ob er nach den neun Jahren entlassen wird. Quelle: https://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/vermischtes/aktuelles_berichte/Vergewaltigung-im-Hafturlaub-Bochumer-zu-neun-Jahren-Haft-verurteilt;art29854,3092041

Mann onaniert offenbar in Geschäft

Polizeibeamte haben am Donnerstagabend (18.08.2016) einen 21 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, in einem Geschäft an der unteren Königstraße onaniert zu haben. Ein 29-jähriger Ladendetektiv hatte den 21-Jährigen gegen 17.35 Uhr offenbar beobachtet, wie er dicht hinter einer 29-jährigen Kundin stand, sein Geschlechtsteil herausholte und zu onanieren begann. Die 29-Jährige bemerkte

Vergewaltiger aus Algerien will Asyl in Österreich

Unfassbar: 2011 vergewaltigte Mohammed N. in seiner Heimat Algerien (laut eigenen Angaben!) seine Nachbarin. Aus Angst vor Familienrache sei er dann nach Europa geflüchtet und schlussendlich in Österreich gelandet – wo er die vergangenen zweieinhalb Jahre als U- Boot lebte. Nun flog der 29- Jährige allerdings auf – und stellte prompt ungeniert einen Asylantrag.

Sieben Jahre Haft für Vergewaltiger

Wegen mehrfacher Vergewaltigung hat sich am Donnerstag ein 18-Jähriger am Innsbrucker Landesgericht verantworten müssen. Er verging sich im Februar bei den Sillhöfen in Innsbruck brutal an einer 52-jährigen Frau.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen