Verfolgt und belästigt …

… wurde gestern Abend, gegen 19:00 Uhr, ein 16-jähriges Mädchen in Delitzsch. Das Mädchen, das nicht in Delitzsch wohnhaft ist, sondern hier ihren Freund besuchte, lief allein durch die Stadt. In Höhe des Stadtparks wurde sie von einem fremden Mann angesprochen und gefragt, ob sie Zeit hätte und mit ihm Spaß haben möchte. Ein klares „Nein“ erhielt der Fremde als Antwort. Der Mann ließ zunächst von ihr ab und entfernte sich. Einige Zeit später begegnete sie erneut dem Fremden an der Bushaltestelle Am Wallgraben. Erneut forderte er sie auf, mit ihm mitzugehen. Wieder gab es seitens der 16-Jährigen ein klares „Nein“. Der Fremde verfolgte nun die 16-Jährige. Kurz vor dem Ausgang des Parks vor der Erzbergstraße hielt der Fremde die 16-Jährige fest. Sie konnte sich losreißen und lief bis zum Ende der Erzbergstraße. Hier steht ein großer Baum. Der Fremde packte das Mädchen erneut und versuchte, es in ein Gebüsch zu ziehen. Passanten kamen vorbei und der Fremde flüchtete sofort. Verletzt wurde das Mädchen nicht.

imago55074458h_201607201757_full_2

Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:
– ca. 180 cm groß

– ca. 20 – 30 Jahre
– sportliche Gestalt
– südländischer Typ
– vorn kurzhaarig nach hinten gekämmtes/gebundenes dunkles Haar
– dunkle Sonnenbrille mit dünnem hellen Rahmen
– rotes T-Shirt mit einem Aufdruck
– dreiviertellange blaue oder schwarze Stoffhose.

 

Quelle: http://www.l-iz.de/melder/polizeimelder/2016/07/polizeibericht-19-juli-kette-geraubt-verfolgt-und-belaestigt-drogenhaendler-erwischt-145131

 

Im Rahmen der angegebenen Personenbeschreibung wurde durch die Polizei eine Tatortbereichsfahndung durchgeführt. Später wurde eine Person angetroffen, auf die die Personenbeschreibung annähernd passte. Diese Person wurde einer Identitätsfeststellung unterzogen. Es handelte sich dabei um einen 23-jährigen Mann. Ob er mit dieser Straftat in Verbindung gebracht werden kann, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die Kriminalpolizei sucht noch Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können; insbesondere die Passanten, die das Geschehen am Gebüsch gesehen oder beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Torgau, Husarenpark 21, 04860 Torgau, Tel. (03421) 756-100 oder im Polizeirevier Delitzsch, Hallesche Straße 58 in 04509 Delitzsch, Tel. (034202) 66-100 zu melden.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen