15-jährigen Schüler überfallen.

Vergangenen Sonntag griff ein unbekannter Räuber einen 15-jährigen Schüler an der U-Bahnstation Karlsplatz in Essen mit einem Messer an.

2

Ziel des nordafrikanisch aussehenden Mannes war offenbar, das Smartphone des Jugendlichen, der sich mit dem Telefon in der Hand auf eine der dortigen Bänke setzte. Als das Opfer den Drohungen des Räubers nicht sofort nachkam, stach dieser mehrfach mit einer Stichwaffe zu und ergriff zeitgleich das Mobiltelefon. Trotz der Stichverletzungen verfolgte der junge Mann den Räuber, brach jedoch ab, als der Bewaffnete ihn mit dem Tode bedrohte. Der Tatablauf deutet darauf hin, dass der Räuber gezielt auf ein mögliches Opfer wartete, und so auch anderen Zeugen und Fahrgästen aufgefallen sein könnte.

Möglicherweise handelt es sich um einen reisenden Kriminellen, der mit ähnlichen Straftaten bereits in anderen Städten des Landes aufgefallen ist, so die Polizei Essen die unter 0201-8290 um Hinweise bittet.

Quelle: https://www.facebook.com/nrwaktuelltv/videos/1231433573545290/-0:05

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen